DreamweaverDreamweaver Manual
jens.hatlak.de      
Atari      
Dreamweaver Manual / Start    
Akronyme   Einführung    
  Tipps    
This page in English This page
in English
  Fenster / WYSIWYG  
Halbstatische Tabellen   Editor  
  JavaScript-Special   Eigenschaften  
    Site  
    Verhalten  

Do you prefer reading pages in English? This page is also available in English.

 

Editor-Fenster

Das Editor-Fenster (HTML Inspector)

Im Editorfenster kann man den Quellcode der aktuellen HTML-Datei editieren oder sich einfach nur ansehen. Man kann es aufrufen, indem man:

Editiert man direkt im Editorfenster, werden Umlaute und Sonderzeichen nicht automatisch konvertiert und Zeilenumrüche bei der Anzeige im Fenster nur dann vorgenommen, wenn "Wrap" eingeschaltet (gecheckt) ist. Über "External Editor..." kann ein solcher gestartet und ihm die aktuelle Seite als Parameter übergeben werden. Dieser Editor muss unter "Edit/Preferences/External Editors" definiert worden sein und kann z.B. ein HTML-Quelltexteditor wie HTML-Edit, HTML-Pad oder HomeSite sein, aber auch ein Offlinevalidator wie der CSE Validator.
Achtung: Die Änderungen, die in diesem Fenster gemacht werden, werden erst im WYSIWYG-Fenster angezeigt, wenn man zu diesem zurückwechselt oder den Text per Control-S abspeichert!

Um den textuellen Inhalt eines Frameholders, meist index.htm(l) und hier "Frameset" genannt, editieren zu können, gibt es nach dem Öffnen des Frameholders drei Möglichkeiten:

  1. Man editiert im WYSIWYG-Fenster den NoFramesbereich ("Modify/Frameset/Edit NoFrames Content") und wechselt dann zur betreffenden Stelle im Quelltext (wobei vorsichtshalber der NoFramesbereich einmalig vom Dreamweaver markiert wird)
  2. Man klickt einmal auf einen der Framebalken oder macht einen Mausklick mit gedrückter Alt-Taste in einen Frame. :-) Wechseln kann man die Frames übrigens mit Alt-Cursortaste.
  3. Man öffnet das Framegerüstfenster ("Window/Frames"), wählt einen Frame aus und wechselt zum Editorfenster.
    Achtung: Frameholder muss man mit "File/Save Frameset" sichern, nicht mit der Speichern-Funktion für normale Dokumente! Bei den Optionen kann man aber z.B. einstellen, ob ein evtl. geöffnetes Frameset automatisch gesichert werden soll, wenn einer der beiden Browser zur Vorschau geöffnet wird.

Im Gegensatz zum WYSIWYG-Fenster, in dem eine nahezu unbegrenzte Undo-Funktion (Rückgängigmachen) existiert, kann man im Editorfenster nur die letzte dort gemachte Änderung rückgängig machen.

 

Valid HTML 4.0!
Jens Hatlak
30. Oktober 1999
Umbruch Externer Editor