MausNet®
jens.hatlak.de      
Atari / Start    
Dreamweaver Manual   Updates    
Akronyme   Autoren    
  MausNet / Der erste Connect  
This page in English This page
in English
  Suchmaschinen   Programmteile  
Systemhilfen   Umgang  
  Joe   Quoten  
    Gruppen  
    Glossar  

Do you prefer reading pages in English? This page is also available in English.

MausNet

Maus MailboxDas MausNet ist eine Vereinigung von vielen Mailboxen, die alle nach dem selben Prinzip, dem MausTausch, arbeiten und neben Programmteilen auch Newsgroups, hier einfach nur Gruppen genannt, anbieten. Einige dieser Gruppen werden exportiert (sind also auch per Newsreader im Internet erreichbar), andere importiert (z.B. aus dem FidoNet, Usenet, etc.), einige sind aber auch nur lokal (also nur im MausNet) erreichbar.

In jeder größeren Stadt gibt es eine solche Box, MAUS genannt, die über die Telefonleitung per Modem und meist auch ISDN (X.75) erreicht werden kann. Für die Navigation in der MAUS benötigt man ein Terminal. Für den eigentlichen MausTausch sollte man sich noch ein Frontend zulegen - schon kann's losgehen!

Auch wenn Sie die Mäuse unentgeltlich zum Programmdownload nutzen können, ist das Benutzen aller Möglichkeiten natürlich nicht kostenlos, da die Unterhaltung und Wartung der einzelnen Maus-Mailboxen schließlich auch einiges kostet. Anstatt aber nun für die Benutzung einzelner MausNet-Boxen zu zahlen, muss man nur ein einziges Mal einen Beitrag an seine Heimat-MAUS (die geographisch nächste) von meist 50 bis 60 DM bezahlen und kann dann den gesamten Service des MausNet ein ganzes Jahr lang nutzen:

Aber das ist noch nicht alles: Unabhängig davon, ob man nun im MausNet eingetragener User (engl. für Benutzer) ist ("Zahler") oder nicht - man kann alle öffentlichen Programmteile und Gruppenprogrammteile nutzen. Das heißt, dass man sich in eine der vielen über Deutschland verteilten MausNet-Boxen per Terminal einwählen und sich dort die neuesten Programme herunterladen ("saugen") kann. Somit sind Sie immer up-to-date!

WeiterWeiter

 

Valid HTML 4.0!
Jens Hatlak
24. Februar 1999